Aktuell

Einladung zum Jahresfest der Stiftung

1999 – 2019
Jahresfest der Stiftung mittelalterliche Kirchen in Schwäbisch Hall
Zu Gast in der Kunsthalle Würth Schwäbisch Hall
Dienstag 5. November 2019 ab 18 Uhr 30

Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Höhepunkte unseres Jahresfest sind :

„Millionen Euro und immenses bürgerliches Engagement zur Erhaltung von alten Kirchen werden jährlich investiert für eine schwindende Zahl von Kirchgängern, gibt es nichts Wichtigeres?“
Wir wollen damit eine Diskussion nicht nur in der Kirche selbst anregen und hoffen Antworten zu finden.

 


„Zeitspuren in den Mittelalterlichen Kirchen – eine Kollage aus Geschichten und Klängen“
Auftaktveranstaltung zum 20 jährigen Geburtstag der Stiftung Mittelalterliche Kirchen in Schwäbisch Hall am 4. Mai 2019.

Mit einem besonderen und einzigartigen Konzert in der Reihe Musik an St Michael verwöhnte der „Arbeitskreis Kirchenmusik an St Michael e.V.“ unter Leitung von Kurt Enßle das zahlreich erschienene Publikum in St Michael.

Zum 20 Jährigen Geburtstag der Stiftung wurde vom Verein „Musik an St Michael“ der Stiftung ein ungewöhnliches Geschenk präsentiert. Mit einem besonderen Programm aus ganz verschiedene teils meditativ besinnliche teils fröhlichen Musikbeiträgen -u.a. eine Komposition zweier Xylophone- sowie Geschichten zu den drei Mittelalterlichen Kirchen in Hall begeisterten die Künstler Johanna Boyny Sopran, Ekkard Rössler Saxophon und Klarinette, Simon Bauer und Jonathan Frey Xylophon und Gong, unter Leitung von Kantor Kurt Enßle Klavier und Orgel das Publikum.
Burkhardt Goethe trug nachdenkliche aber auch lustige Anekdoten zu den drei mittelalterlichen Kirchen aus den vergangene Jahrhunderten, zB. die Kinderwallfahrt 14 58 nach Mont St Michel, oder die Geschichte vom Mammutzahl als szenische Lesungen gekonnt oft mit einem Schmunzeln hinterlegt vor.

siehe Programm

Artikel „Zeitspuren ziehen sich bis ins Heute“ im Haller Tagblatt vom 07.05.2019 als Pdf-Download

Jonathan Frey, Simon Bauer

Kurt Enßle

Burkhart Goethe

Ekkehard Rössle, Saxophon

von links nach rechts: Burkhart Goethe, Johanna Boyny, Kurt Enßle, Hartmut Siebert, Ekkehard Rössle, Jonathan Frey, Simon Bauer

Ekkehard Rössle, Saxophon


Jonathan Frey, Simon Bauer

Johanna Boyny, Sopran

Quellen: Elmar Zeller und Hans Kumpf beide Schwäbisch Hall

 


Barrierefreier Zugang – Architektenwettbewerb ausgelobt

Barrierefreier Zugang- Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Vorplatzes und Zugang zu St Michael ausgeschrieben“. Bericht aus der Haller Zeitung (HT) vom 09. Januar 2019 als Pdf-Download.


Rampe: Auf Rollen in die Kirche

Dezember 2018

St. Michael ist eine besondere Herausforderung“, berichtet Dekanin An-ne-Kathrin Kruse. Wie kann man in eine mittelalterliche Kirche eine moderne Rampe installieren? Die Idee sei 15 Jahre alt. Es galt eine Lösung zu finden, die nicht zu sehr in die Bausubstanz eingreift. „Die Rampe ist sehr gelungen“, sagt Thilo Schulten vom Verein Barrierefrei Schwäbisch Hall. Wichtig sei es, dass ein Rollstuhlfahrer oder ein Rollatornutzer ohne fremde Hilfe die Hürde überwinden kann. Zwar hätten die beiden Rampenelemente mit knapp 6 Prozent Steigung einen etwas steileren Winkel als die Normen es vorschrieben. Den-noch sei dieser Kompromiss akzeptabel, zumal ein Handlauf da-zukam. Mit 1,20 Meter Breite handele es sich um einen komfortablen Zugang vom Hauptraum zum Chor.

Bericht aus der Haller Zeitung (HT) vom 24. Dezember 2018. Mehr erfahren…

 


Jahresfest der Stiftung am 22. November 2018

Trotz naßkaltem Wetter konnte der Vorsitzende der Stiftung viele Freunde, Zustifter und Interessierte im Hällisch Fränkischen Museum zum Jahresfest 2018 der Stiftung begrüßen.

November 2018
Bericht aus der Haller Zeitung (HT): Trotz naßkaltem Wetter konnte der Vorsitzende der Stiftung viele Freunde, Zustifter und Interessierte im Hällisch Fränkischen Museum zum Jahresfest 2018 der Stiftung begrüßen. Er berichtete über den Fortgang des Projekts der Stiftung „ Gesundheitscheck der drei Kirchen“  mit seinen 5 Modulen zur frühzeitigen Erkennung und Behebung von Auffälligkeiten an der Raumhülle wie des Rauminhalts.

Der Vorsitzende der Stiftung Prof. Dr Hartmut Siebert berichtete über den Fortgang des Projekts der Stiftung „ Gesundheitscheck der drei Kirchen“ .
Mehr erfahren…

Der Bericht darüber im Haller Tagblatt vom 22. November 2018 als Download PDF

Die abgebildeten Personen haben der Veröffentlichung auf der Homepage zugestimmt.

Herr Karl Fiedler, Restaurator bei seinem Vortrag

Hannah und Moritz Buchzik, Schwäbisch Hall, begeistern mit ihrem Können.

 


Förderverein erreicht endlich die Umsetzung des Barrierefreien Zugangs zu St Michael

September 2018

Die Kirche ist offen“, kann jeder Passant lesen, der in diesen Tagen an St. Michael vorbeikommt. Doch was auf den Aufstellern steht, gilt nicht für alle potentiellen Besucher. Denn die mehr als 860 Jahre alte Kirche ist für Menschen, die auf eine Gehhilfe, einen Rollator oder sogar einen Rollstuhl angewiesen sind, kaum zugänglich. Das wird sich nun ändern, denn die Kirche im Herzen Halls soll barrierefrei werden. „Im Grunde geht es darum, zwei konkrete Veränderungen vorzunehmen“, erklärt Heinz Scheib, Vorsitzender des Fördervereins Mittelalterliche Kirchen in Schwäbisch Hall, „einen barrierefreien Zugang von außen zu schaffen und die Überwindung der Treppen im Innenraum der Kirche.“ Ein kleines Schild am rechten Seitenschiff weist zwar schon jetzt einen barrierefreien Zugang über das Nordtor aus, dieser sei jedoch nicht ausreichend, so Scheib. „Menschen mit Einschränkungen müssen vom Parkplatz hinter der Kirche erst um das gesamte Gebäude gehen, um zum Eingang zu gelangen.“ Das sei ein zu langer Weg und insbesondere in den Sommermonaten, wenn die Freilichtspiele dort ihre Bühnendekoration aufbauen, nicht zu schaffen. Holzrampe ist schon vorhanden

Bericht aus der Haller Zeitung (HT) vom 06. September 2018
mehr erfahren…

 


Zum 80. Geburtstag von Johann Georg Hüfner –Ideengeber, Förderer und Macher –

Mai 2018

Die Sakristei der Haller Michaelskirche ist ein ziemlich ungewöhnlicher Ort für eine kleine Geburtstagsfeier. Aber im Fall von Johann Georg Hüfner, der nur einen Steinwurf entfernt in der Pfarrgasse lebt, dennoch sehr passend, wie auch Pfarrer Christoph Baisch meint: „Da gibt es viele Verbindungen.“ Hüfner ist am gestrigen Freitag 80 Jahre alt geworden. Und sein langjähriger Mitstreiter im Förderverein mittelalterlicher Kirchen, Heinz Scheib, hat kurzerhand die kleine Feier organisiert.

Eigentlich habe er ja ein bisschen gezögert, hier vor dem Michaelsaltar in der Sakristei Platz zu nehmen, lässt Hüfner lächelnd durchblicken. Aber weil er auch noch einen dritten Vornamen hat – nämlich Michael – sei das vielleicht doch in Ordnung. „Dieser 80. Geburtstag darf nicht einfach so vorübergehen“, betont Scheib – und erinnert daran, wie Hüfner vor 28 Jahren den Förderverein mittelalterliche Kirchen Schwäbisch Hall mit ins Leben gerufen hat. In den 80er-Jahren wurde der Bau der Lukaskirche beschlossen. Die Kirchengemeinde musste sich um die Arbeit mit den Menschen kümmern. Gleichzeitig standen wichtige Sanierungen an den mittelalterlichen Kirchen an. Eine Doppelbelastung für die Kirchengemeinde, und so entwickelte sich der Gedanke, einen Förderverein zu gründen. 

Mai 2018
Quelle : Förderverein Mittelalterliche Kirchen in Schwäbisch Hall 


St.Michael in Schwäbisch Hall

Untersuchung zur Geschichte und Baugeschichte im Mittelalter und in der frühen Neuzeit

buch-zur-baugeschichte-von-st-michael

„Untersuchungen zur Geschichte und Baugeschichte im Mittelalter und in der frühen Neuzeit“, Jan Thorbecke Verlag

Februar 2017
Die vorliegenden Untersuchungen von Dr. Helga Steiger zeigen, wie eng die Geschichte der Stadt und die Baugeschichte der Kirche miteinander verbunden sind. Die aus einer Dissertation an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hervorgegangene Monografie zeigt die Entwicklung vom 12. bis zum 16. Jahrhundert und bietet neben vertiefenden Ergänzungen zahlreiche neue Sichtweisen und Ergebnisse.
Im Hällisch Fränkischen Museum – HFM – Schwäbisch Hall liegt das Buch zum Kauf aus.